Philosophie

Gedanken am Weg..

Wir sind auf dem Weg, wohin – das müssen wir nicht immer wissen. Wenn das Vertrauen da ist, dann ist auch die Zuversicht stark.
Große Zeitalterwenden wie diese, gab es immer schon. Besonders wenn sich ein Kali Yuga – ein dunkles Zeitalter, wie die Inder es nennen – verabschiedet, schlägt das hohe Wellen und es gibt auch „Opfer“.

Weise Rishis (Seher) wie Vyasa haben das bereits vor tausenden von Jahren dokumentiert, und diese „Geschichte“ der letzten großen Wende in der Mahabharata aufgeschrieben. Es heißt, daß sich jede Geschichte in diesem Epos finden läßt. Vyasa diktierte, in die Zukunft blickend, und Ganesha schrieb es nieder. Die bekannte Bhagavad Gita ist ein Teil davon. Darin geht es um einen großen Krieg den eigentlich keiner führen will, die Zeitenwende aber diesen erfordert.

Alles wiederholt sich, es gibt nichts Neues, wir haben es nur „vergessen“. Genauso wie wir auch immer wieder verdrängen, daß unser Dasein endlich und das Leben eine ewige Wiederholung ist.

Verlustangst und die Furcht vor dem Neuen ist nur allzu menschlich und entspringt aus einem Gefühl der Einsamkeit heraus. Wir haben nicht mehr „gelernt“ uns als Teil vom Großen und Ganzen wahrzunehmen. Getrennt davon, ist es schwer Sicherheit und Geborgenheit zu empfinden. Wir sind Menschen die vergessen haben Götter zu sein. Götter in dem Sinne, daß wir die Schöpfer unserer eigenen Realität sind.

Mensch erkenne dich selbst!
Der Satz über dem Eingang vom Tempel in Delphi meint nichts anderes damit.
„…und jetzt mach etwas daraus!“
könnte am Ausgang noch für alle Zweifler die es noch immer nicht kapiert haben, vermerkt werden.

Es ist nicht leicht Ruhe dieser Tage zu finden. Von außen zugeschüttet mit Dingen die ihre Wahrheit erst bestätigt finden, wenn wir es zulassen und damit „hereinholen“ in das Geschehen.
Es liegt immer wieder an unserer Aufmerksamkeit, was damit genährt wird und Größe und Kraft bekommt.


Viel lieber sollten wir uns Gedanken darüber machen, wie wir die Welt haben möchten, als wie wir sie nicht wollen.

close

Du willst keinen neuen Blogeintrag verpassen?

Melde Dich hier an, damit Du automatisch verständigt wirst, wenn neue Beiträge veröffentlicht werden
Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.