Die Weisheit eines Apfelbaumes

Jetzt wo meine Pflanzenkinder wieder sichtbar zum Leben erweckt werden, ist es eine alljährliche Wiedersehensfreude. Viele waren über die lange Winterzeit in eine Art Starre verfallen, in einen Tiefschlaf versunken. Ich frage mich, ob Sie in dieser Zeit träumen? Und wenn, wovon träumt z.b. ein Apfelbaum? Träumt er von seinen Vorhaben im kommenden Frühjahr, oder […]

Gemeinsam sind wir mehr

Wir leben in einer Zeit der Verwirrung, der Missverständnisse und einer Flut von Nachrichten, die tagein tagaus auf uns niederstürzen.Wer jetzt behaupten kann, es gehe ihm ausgesprochen gut, und das alles ginge ihn nichts an, ist vielleicht ein Meister der Verdrängung oder ein wahrer Yogi. So weit auseinander und gleichzeitig so nah können Wahrheiten liegen. […]

Der Frühling und die Qualität seiner Zeit

In der Hermetik spricht man im Rad der Zeit darüber, dass das, was als Idee aus dem Chaos heraus geboren wird und in unsere Sphären hereinkommt, über den Schnittpunkt der Acht, über die Ätherschwelle, einen vorbestimmten Weg hat. ES,  der Sonnenfunke, das Bewusstsein,  spiegelt sich zu Beginn im Wasserelement. Dieser Moment der aller ersten Erkenntnis, […]

Bilsenkraut

Hyoscyamus niger Die Familie der Solanaceae (= Nachtschattengewächse) ist unter den Giftpflanzen stark vertreten. Dazu gehört auch das schwarze Bilsenkraut. Meine erste Begegnung damit war bei einem Spaziergang. Vertieft in einem Gespräch mit meinem Freund, hat mich das plötzliche Wahrnehmen ihrer Gestalt fast erschreckt und entzückt zugleich. Ihr Äußeres ist so einmalig, das ich sie […]

Tulsi

Im goldenen Spätsommer, wenn es tagsüber noch sehr warm sein kann, nachts der Herbst vorbeischaut, und der Himmel dieses tiefe Blau hat, dann ist auch die Zeit, Samen für das kommende Jahr zu ernten. Unter den reifen Samen ist auch das Tulsi, das indische, heilige Basilikum. Ocimum sanctum. Tulsi (Sanskrit) bedeutet die Unvergleichliche, was für […]

Teile und herrsche

Polarität Alles und jedes hat sein Gegenüber, und der Ausgleich dieser beiden Poleführt über den Weg von einer Seite zur anderen.Das Auftreten des Einen, bedeutet das Zurücknehmen des Anderen.Trotz der starken Gegensätze, kann das jeweilige Gegenüber nurdurch das Vorhandensein seines Gegenspielers existieren. Würde es diesen Kontrast nicht geben, dann hätte weder der eine,noch der andere […]

Ganga, eine Flussreise in die indische Mythologie

„Unter den Flüssen bin ich der Ganges“, mit diesen Worten verglich sich einst Krishna selbst mit mir in der Bhagavad Gita. Wenn ich heute darüber nachdenke, wie meine Geschichte, meine Reise begann, kann ich es selbst kaum glauben, welch großartige Verwandlung ich erfahren habe.Aus einem vorlauten Handeln heraus bekam ich diese, meine Aufgabe, mein Dharma. […]