Gemeinsam sind wir mehr

Wir leben in einer Zeit der Verwirrung, der Missverständnisse und einer Flut von Nachrichten, die tagein tagaus auf uns niederstürzen.Wer jetzt behaupten kann, es gehe ihm ausgesprochen gut, und das alles ginge ihn nichts an, ist vielleicht ein Meister der Verdrängung oder ein wahrer Yogi. So weit auseinander und gleichzeitig so nah können Wahrheiten liegen. […]

Der Frühling und die Qualität seiner Zeit

In der Hermetik spricht man im Rad der Zeit darüber, dass das, was als Idee aus dem Chaos heraus geboren wird und in unsere Sphären hereinkommt, über den Schnittpunkt der Acht, über die Ätherschwelle, einen vorbestimmten Weg hat. ES,  der Sonnenfunke, das Bewusstsein,  spiegelt sich zu Beginn im Wasserelement. Dieser Moment der aller ersten Erkenntnis, […]

Teile und herrsche

Polarität Alles und jedes hat sein Gegenüber, und der Ausgleich dieser beiden Poleführt über den Weg von einer Seite zur anderen.Das Auftreten des Einen, bedeutet das Zurücknehmen des Anderen.Trotz der starken Gegensätze, kann das jeweilige Gegenüber nurdurch das Vorhandensein seines Gegenspielers existieren. Würde es diesen Kontrast nicht geben, dann hätte weder der eine,noch der andere […]

Gedanken am Weg..

Wir sind auf dem Weg, wohin – das müssen wir nicht immer wissen. Wenn das Vertrauen da ist, dann ist auch die Zuversicht stark.Große Zeitalterwenden wie diese, gab es immer schon. Besonders wenn sich ein Kali Yuga – ein dunkles Zeitalter, wie die Inder es nennen – verabschiedet, schlägt das hohe Wellen und es gibt […]

Zu Gast in meinem Garten

Ich liebe es Abends oder Nachts durch meinen Garten zu gehen. Die Blüten, die Bäume, alles ist so anders lebendig. Obwohl ich am Tag 100mal auf und ab laufe, ist es Nachts doch ganz anders. Die Nachtkerzen, die erst nach Sonnenuntergang, im Zeitraffer aufblühen und das Licht der Welt erblicken. Das Leuchten der Daturablüten  im […]

Garten

Die Erde als Magnet des Werdens

  Betrachtet man unser Dasein aus hermetischer, naturphilosophischer Sicht, dann liegt das Verstehen der darin liegenden Spannung, klar vor Augen. Die Vedanta würde sagen, das Leid findet hier seinen Ursprung: von dem Moment an, wo der Funke einer Idee die Ätherschwelle übertritt oder besser gesagt, aus dem ursächlichen Chaos herausfällt, sich das „Gebären“ zwischen Sonne […]

Wissen und Verstehen; Gedanken und Erfahrungen eines „Alchemisten“

Vieles, sehr Vieles erschließt sich in unserer kurzen Lebensspanne nicht. Umso bedeutender und großartiger sind die persönlichen Entdeckungen. Es scheint so, als wären diese Erkenntnisse das Einzige das wirklich zählt. Das Wenige das bleibt, wenn alles andere im Begriff ist, sich aufzulösen. Manchmal bin ich müde, zu müde um mich dieser Dinge zu erinnern, darüber […]

Von der wahren Naturschau

Ist es immer notwendig zu wissen, wofür diese oder jene Pflanze benutzt wird? Gilt unsere Aufmerksamkeit unseren „Mitbewohnern“ , den Pflanzen, immer nur dann, wenn wir etwas daraus machen können? Ist es nicht oft so, dass man bei Kräuterwanderungen, im eigenen Garten, in Büchern und Pflanzenjournalen meistens der Frage nachgeht: „wofür ich dieses oder jenes […]