Der Weg des Herzens

In der Hermetik gilt das Herz als „Kind des Äthers“, welcher den Lebensfunken aus dem Makrokosmos herein holt. Gleichzeitig ist es die „Mutter der Erde“ (der Elementegenese folgend), welche das grobstofflich, Gewordene darstellt. Dem Feuerelement zugeordnet und von der Sonne signiert, ist das Herz unser Wahrnehmungszentrum. Alles außerhalb des Körpers, sowie jeder Gedanke und jede […]

Asgard und der Weg durch den hermetischen Vulkan

Da gab es mal, oder gibt es sie noch immer, tief unter der Erdoberfläche die Innere Welt oder Unterwelt, und die äußere Ober- oder Lichte Welt, so wie wir sie kennen. Die Grenze zu beiden Welten bildete die Erdkruste, darunter befand sich das Reich Uranos. Er war ein sehr launischer und unberechenbarer Zeitgenosse. Die Bewohner […]

Das Spiel der Polarität

Alles und jedes hat sein Gegenüber, und der Ausgleich dieser beiden Pole führt über den Weg von einer Seite zur anderen. Das Auftreten des Einen bedeutet das Zurücknehmen des Anderen. Trotz der starken Polarität kann das jeweilige Gegenüber nur durch das Vorhandensein seines Gegenspielers existieren. Würde es diesen Kontrast nicht geben, dann hätte weder der […]

Element Erde

  Die Erde wäre fest, trocken, dunkel, kalt und unbelebt. Was sie zum Leben erweckt wirkt von außen auf sie herein. Wie ein riesiger Magnet zieht sie Kräfte an. Licht und Wärme, Feuchtigkeit und Durchlüftung machen aus ihr eine Oase des Lebens. Die Planeten beschreiben sie und geben jedem einzelnen Lebewesen seine ganz eigene Art. […]

Das ewige Gesetz – Sanatana Dharma

Der Mond ist wieder einmal voll, das Rad dreht sich weiter und erinnert einmal mehr an das Werden und Vergehen. Die Pole spielen ihr Spiel, die Kraft und Spannung die dahinter steht, drückt sich auf dieser Erde jeden Augenblick von neuem aus. Kreatives Schaffen und Vergehen – einatmen und ausatmen. Das ewige Spiel, der ewige […]

Die 7 Lehrsätze v. Trismegistos

Die Sieben Lehrsätze Das All ist Geist, das Universum ist geistig. Allem Existierenden liegt eine geistige Kraft zu Grunde. Wie oben so unten, wie unten so oben. Wie im Großen, so im Kleinen; Wie im Kleinen, so im Großen. Nichts ist in Ruhe, alles bewegt sich, alles ist in Schwingung. Alles hat sein Paar von […]

Rosen-Tau

The divine face

Das Gesicht der Schöpfung Wenn ich so wunderschöne Dinge sehe, bin ich einerseits so überweltigt von der Schönheit, gleichzeitig bewegt mich eine tiefe Dankbarkeit darüber, dieser Schöpfung ansichtig werden zu können. Diese Schönheit geht bis ins kleinste Detail, je kleiner der Ausschnitt des Anblickes desto tiefer der Einblick – es wird immer wunderbarer. Stellt ihr […]