Mein Garten

Mein Garten ist einerseits meine „Werkstatt“ und andererseits mein inspirierender „Lehrmeister“. Er hat mir gezeigt, das: „Alles auf dieser HahnWelt schon immer da gewesen ist und es nur an uns liegt es zu entdecken“

 

Du wirst mehr in den Wäldern finden als in den Büchern; Bäume und Steine werden dir Dinge lehren, die dir kein Mensch sagen kann.
Clairvaux Mystiker und Abt

 

Dieser Garten hat mich gefunden! Ursprünglich war er ein Teil eines Schaugartens der Baumschule Zenz in Grambach. Einige seltene Bäume und Sträucher sowie besondere Stauden beleben diesen Platz. Ein Teil nutze ich saisonmäßig, dort leben meine nicht winterfesten Pflanzenversuche aus aller Welt.

Nutz – und Kulturpflanzen, Räucherpflanzen, Giftpflanzen sowie bekannte und weniger bekannte Heilfplanzen finden hier ihr neues Zuhause.
Der Inhalt dieses Flecken Erde ist meine Liebe, mein Antrieb und meine geistige Nahrung.

 

Der Garten ist der letzte Luxus unserer Tage, denn er erfordert das, was in unserer Gesellschaft am kostbarsten ist,
Zeit, Zuwendung und
MamutbaumRaum.

Prof. Dr. Ing. Dieter Kienast 1945 – 1998