Bodylotion für samtig, weiche Haut

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Aktuelles, Rezepte

Dieses tolle Rezept habe ich gerade erst vor drei Tagen „gebaut“und gerührt. Da ich es  einfach toll finde, stelle ich es jetzt gerne auf meine Seite. Ihr könnt es auch als Grundrezept nehmen, und die Öle sowie die Wirkstoffe nach eurem Bedarf verändern. Wichtig ist nur das Mengenverhältnis zwischen Fett,- und Wasserphase, sowie die nötige Menge an Emulgatoren, in diesem Fall Lamecreme.

Fettphase:

  • 8g Lamecreme
  • 15g Kokosöl
  • 10g Mandelöl oder Avocadoöl
  • 5g Nachtkerzenöl
  • 1Msp. Xanthan

Alle Öle sind je nach Bedarf, Vorliebe und Verfügbarkeit austauschbar.

Wasserphase:

  • 140g Muskatellersalbei Hydrolat ( oder zb.  Rosenhydrolat, destilliertes Wasser usw..)

Wirkstoffphase:

  • 5gtt ätherisches Karottensamenöl
  • 10Tr. Vit. A-Palmitat
  • 10Tr. Seidenprotein
  • 10Tr. Vit. E-Acetat
  • 10Tr. Squalan

Wirkstoffe sind immer als Vorschläge gedacht. Sie reichern das Produkt an und geben ihm eine individuelle Note.

Die einzelnen Phasen getrennt in einem Wasserbad erwärmen, bzw. schmelzen, nicht aufkochen lassen.
Die Wasserphase langsam unter ständigem Rühren in die Fettphase emulgieren. Wenn die Lotion lauwarm ist, die Wirkstoffe einzeln unterrühren. Erst beim Erkalten dickt die Lotion fertig ein.
Der Duft ist durch das Hydrolat und dem Kokosöl sehr speziell, exotisch-blumig. Ich gebe ausser dem Karottensamenöl, das die Generation der Hautzellen fördert, keinen anderen Duft mehr dazu.
Ohne Konservierung würde ich die Lotion innerhalb von 3-4 Wochen aufbrauchen. Gute Gelingen und viel Spass!!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.